Literatur, bierernst. Die Hopfenung stirbt zuletzt.

Sprengstoff Literatur: Lyrik und Kurzprosa von Gerald Fiebig auf den Etiketten des Augsburger Solidarbiers »Sprengstoff«.

»Sprengstoff« – die Bezeichnung stammt vom Eigennamen des Solidarbier-Gründers, Tobias Spreng. In der Serie Sprengstoff & Sprachkunst tragen nun die Rücketiketten auf den Bierflaschen exklusiv geschriebene Lyrik und Kürzestprosatexte; der Augsburger Lyriker und Literaturveranstalter (sowie Leiter des Kulturhaus Abraxas) Gerald Fiebig verfasste dafür sechs Gedichte bzw. Kurztexte.

2019 und 2020 war die Kollektivbrauerei Getränkelieferant (auch von alkoholfreien Getränken, die Tobias Spreng von anderen Kollektiven bezieht) der von Fiebig im Auftrag der Regio Augsburg veranstalteten Literaturreihe im Brechthaus. Die Reihe trug entsprechend den Namen Sprachkunst & Sprengstoff.

Als Dankeschön für diese Unterstützung seines Vertriebs bot Spreng Fiebig im Frühling 2022 an, eine neue Charge Sprengstoff mit Sprachkunst zu versehen. Die Text-Biere sind derzeit erhältlich im Kulturcafé Neruda (so lange Vorrat reicht.)
[pm | msc | auxlit]

Hier auxlitera-Newsletter abonnieren:

Sie erhalten etwa je Woche 1 E-Mail mit einem Nachrichtenüberblick.
Sie können diese Benachrichtung jederzeit abbestellen.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben oder für andere Zwecke verwendet. Unsere Datenschutz-Erklärung finden Sie hier.


Martin Schmidt
Author: Martin Schmidt

Kommentar verfassen