Wechsel an der Spitze des Sankt Ulrich Verlags

Ruth Klaus übernimmt Geschäftsführung des Sankt Ulrich Verlags in Augsburg. Zuletzt war Klaus Studioleiterin bei a.tv.

Das Bistum Augsburg hat die Geschäftsführerposition im Sankt Ulrich Verlag GmbH (SUV) neu besetzt: Zum 1. Oktober 2022 wird Ruth Klaus die Leitung des diözesanen Medienunternehmens übernehmen. Die 41-jährige Journalistin und Politikwissenschaftlerin folgt damit Johann Buchart nach, der zum 31. Mai altersbedingt ausgeschieden war. Übergangsweise wird das Unternehmen noch bis zum 30. September von Ulrich Bobinger, Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und Medien im Bistum, geführt.

Ruth Klaus kehrt damit zu ihren journalistischen Wurzeln zurück: In der Radioredaktion des Sankt Ulrich Verlages hatte sie volontiert. Danach arbeitete sie beim Süddeutschen Verlag als Ressortleiterin Multimedia an der Schnittstelle zwischen Print, Video und online. Zuletzt hatte sie bei dem regionalen Fernsehsender a.tv als Mitglied der Geschäftsleitung die Position der Studioleiterin inne, hatte hier auch Personal- und Budgetverantwortung. Ruth Klaus sieht der neuen Aufgabe mit großer Vorfreude entgegen: »Die Wertevermittlung auf allen Kanälen des Sankt Ulrich Verlags voranzutreiben, sehe ich als spannende Herausforderung an. Die Chancen der Digitalisierung zu nutzen und die traditionellen Verbreitungswege weiter zu entwickeln, darauf freue ich mich sehr.«

Im Sankt Ulrich Verlag erscheinen die Katholische SonntagsZeitung für das Bistum Augsburg sowie die für das Bistum Regensburg, außerdem zwei bundesweit erscheinende katholische Zeitungen. Zudem ist der SUV Mitgesellschafter bei a.tv, allgäu.tv und mehreren Radiosendern. Alleiniger Gesellschaftervertreter des SUV ist Bischof Dr. Bertram Meier.

Martin Schmidt
Author: Martin Schmidt

Kommentar verfassen