Aelium Augustum.

Der Band »Das römische Augsburg« gibt ein Forschungs-Update. Die Autoren stammen aus Augsburg und München.

Das römische Augsburg. Militärplatz, Provinzhauptstadt, Handelsmetropole (wbg Philipp von Zabern) ist ein neuer Band zum römischen Augsburg, der als überfällig gelten darf: Zum einen liegt die letzte Studie mit dem Veröffentlichungsjahr 1985 über 35 Jahre zurück, zum anderen ergänzt der 2021 bekannt gemachte Neufund von über 5500 römischen Silbermünzen das Spektrum herausragender Zeugnisse aus der Römerzeit. Auch wurden durch die Stadtärchäologie, eingerichtet 1978, weitere zahlreiche Neufunde getätigt. Sie führten zu neuen Erkenntnisse zu innerstädtischer Topographie, Siedlungsentwicklung, Handelsnetz und Warenströmen.

Entsprechend kann der Band ein Gesamtbild des römischen Augsburgs zeichnen. Die Autoren berichten aus erster Hand über spekatukläre Entdeckungen, entwerfen ein Gesamtbild der antien Stadt und rekonstruieren das Leben der ersten Augsburger. Nicht nur die spektakulären Münzfunde, auch Inschriften oder gut erhaltene Militärausrüstung zeugen von der Präsenz der Römer in Süddeutschland. Sie alle finden Platz in diesem reich illustrierten Sammelband. Die Beiträge zur Stadtgeschichte des antiken Augsburgs zeichnen Augsburg als eine unterschätzte Provinzhauptstadt, begleitet von hochqualitativem Bild- und Kartenmaterial. Für mehr als vier Jahrhunderte gehörte Augsburg zu den wichtigsten römischen Städten in Deutschland. Die neuesten Funde und ihre Analyse belegen: Als Hauptstadt der römischen Provinz Raetien war Augsburg nicht nur ein einfacher militärischer Stützpunkt für das Imperium Romanum. Es zählte auch zu den bedeutendsten wirtschaftlichen Zentren jenseits der Alpen.

Die Herausgeber sind der Leiter der Stadtarchäologie Augsburgs, Dr. Sebastian Gairhos, Dr. Andreas Hartmann (Universität Augsburg, Lehrstuhl für Alte Geschichte), Prof. Dr. Gregor Weber ist Ordinarius für Alte Geschichte an der Universität Augsburg, Ordinarius für Alte Geschichte und Salvatore Ortisi, Professor für Provinzialrömische Archäologie an der Universität München.



Sebastian Gairhos, Andreas Hartmann, Salvatore Ortisi, Gregor Weber:
Das römische Augsburg. Militärplatz, Provinzhauptstadt, Handelsmetropole.
Reihe »Zaberns Bildbände zur Archäologie«
168 Seiten, etwa 150 farb. Abbildungen, Fadenheftung, gebunden mit Schutzumschlag.
wbg Philipp von Zabern, Darmstadt 2022
Format: 24 x 30 cm,
ISBN 978-3-8053-5340-3

Hier auxlitera-Newsletter abonnieren:

Sie erhalten etwa je Woche 1 E-Mail mit einem Nachrichtenüberblick.
Sie können diese Benachrichtung jederzeit abbestellen.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben oder für andere Zwecke verwendet. Unsere Datenschutz-Erklärung finden Sie hier.

msc
Author: msc

Kommentar verfassen