Augsburg. Crime.

Mit »Die Escort-Lady« gibt es wieder einen neuen Augsburg-Krimi von Alfred Wallon.

Frank Gerber, der finanziell immer etwas klamme Privatdetektiv, ermittelt wieder. Autor Alfred Wallon hat sich mit der Figur seines Ermittler spielerisch an amerikanischen Fernsehdetektiv Rockford orientiert. Gerber löst seine Fälle auf ganz spezielle Weise und Ironie kommt dabei nicht zu kurz. So auch nun bei Die Escort-Lady.

Der Privatdetektiv, im Roman wohnhaft in der Fichtelbacher Straße in Augsburg, steht auch in der neuen Krimi-Folge im Mittelpunkt. Wie bereits im letzten Roman Sprung in den Tod wird er erneut in einen brisanten Fall verwickelt, der sogar zu einer persönlichen Angelegenheit wird. Und natürlich führt der Krimi wieder an zahlreiche bekannte Augsburger Schauplätze. Tatsächlich hat Wallons neuer Roman einen realen Hintergrund: Eine Bekannte hatte ihm von einer Frau erzählt, die Escort-Service mache, und meinte zu ihm, es sei doch bestimmt interessant für Wallon als Schriftsteller, wenn er etwas aus deren Leben erfahren würde. Das Gespräch kam zustande – und die Geschichte der Escort-Lady Ismenia beruht auf tatsächlichen Ereignissen. Sie ist sogar nun auch auf dem Titelcover zu sehen.

Der Roman Die Escort-Lady ist als ebook auf allen gängigen Online-Plattformen und als Taschenbuch-Sammlerausgabe direkt beim BLITZ-Verlag erhältlich. Die Taschenbuch-Sammlerausgabe gibt es direkt beim Verlag, kann aber auch über den Buchhandel bestellt werden, wenn dieser direkt beim Verlag ordert. Die Schlosser’sche Buchhandlung Augsburg hat mit Erscheinen des Romans einige Exemplar für den Verkauf bekommen. Außer diesem Buch erscheinen ebenfalls am 1. Mai noch sieben weitere Titel von Alfred Wallon im BLITZ-Verlag.

Besonders bekannt ist Wallon für seine historischen Western und auch als einziges deutsches Mitglied bei der amerikanischen Schriftstellervereinigung Western Fictioneers. Seine Romane spielen alle vor einem detailliert recherchierten historischen Hintergrund. Seine beiden Serien Die Forts am Bozeman Trail sowie Texas Ranger werden von den Lesern begeistert aufgenommen.

Wallon stammt eigentlich aus Hessen, zog aber im Januar 2014 aus privaten und beruflichen Gründen nach Augsburg. Seitdem lebt und arbeitet er hier – und wohnt im Augsburger Hotelturm. 2021 konnte Wallon auf 40 Jahre Tätigkeit als Schriftsteller zurückblicken. In dieser Zeit veröffentlichte der Autor um die 200 Romane bei verschiedenen Verlagen in deutscher und englischer Sprache veröffentlicht. Erst jetzt im Mai 2022 feierte Alfred Wallon seinen 65. Geburtstag.

Eine erste Lesung aus Die Escort-Lady wird am Donnerstag, 2. Juni, ab 18:30 Uhr für Kunden und Freunde des Immobilien-Analysten Mladen Krčmar in dessen privaten Goldenen Salon in der Völkstraße 8 stattfinden. Begrenzte Zahl an Sitzplätzen, Anmeldung über E-Mail: info@mladenkrcmar.com.


Alfred Wallon: Die Escort-Lady
Reihe »Der Regional-Krimi Augsburg«, Band 06
176 Seiten, Taschenbuch, exklusive Sammler-Ausgabe
E-Formate: ePub/Mobi

Martin Schmidt
Author: Martin Schmidt

Kommentar verfassen