Das Tagebuch der Anne Frank • Premiere

Fr03Feb19:30Das Tagebuch der Anne Frank • Premiere19:30 Grigori Frids Mono-Oper »Das Tagebuch der Anne Frank«brechtbühne im Gaswerk, Am Alten Gaswerk 8 VeranstalterStaatstheater Augsburg

Veranstaltungsdetails

Ein sehr berührendes Opernsujet wählte Grigori Frid für seine im Jahr 1969 komponierte Mono-Oper »Das Tagebuch der Anne Frank«. Darin widmet er sich mit lautmalerischer, emotionaler Musik dem Leben des jüdischen Mädchens Anne Frank, das sich mit seiner Familie in den Jahren 1942 – 44 in einem Amsterdamer Hinterhaus vor den Nationalsozialisten versteckte.

Grundlage des von Grigori Frid selbst erstellten Librettos sind die realen Tagebuchaufzeichnungen der jungen Anne, die 1944 im Konzentrationslager Bergen-Belsen ums Leben kam. Annes Vater, einziger Überlebender der Familie, hatte das Tagebuch, das in einem Hinterhaus der Amsterdamer Prinsengracht entstand, im Jahr 1947 veröffentlicht.

Die Mono-Oper für Sopran und Orchester schildert in knappen Bildern (wie »Geburtstag«, »Schule«, »Gespräch mit dem Vater«, »Vorladung zur Gestapo«, »Das Versteck« oder »Razzia«) das Schicksal des 13-jährigen Mädchens. Darin kommen ihre tiefgründigen Gedanken, Freude und Streit über Kleinigkeiten des Alltags, erste Verliebtheit, aber auch Angst und Ungewissheit in Bezug auf ihr Schicksal zum Ausdruck. Die Oper wurde 1972 in Moskau uraufgeführt.

Die junge Berliner Regisseurin Nora Bussenius gibt mit der Inszenierung von Frids Oper ihr Debüt am Staatstheater Augsburg. Ihre Inszenierung von »Das Tagebuch der Anne Frank« fragt danach, wie man das Klischeebild ablegen kann, das sich im Laufe der Jahrzehnte über das literarische Vermächtnis von Anne Frank gelegt hat.

Mehr Infos

Veranstalter

Staatstheater Augsburg

Besucherservice Staatstheater Augsburg in der Bürger- und Tourist-InformationTelefon: 0821 324-4900 | E-Mail: tickets@staatstheater-augsburg.de Rathausplatz 1 | 86150 Augsburg

Mehr über diesen Veranstalter & seine kommenden Events

de_DEGerman