Juni,2022

Sam25Jun17:00Uie-Liang Liou: »Mein Onkel aus Taiwan«Lesung im Rahmen der Refugee Week17:00 St. Johanneskirche | Augsburg-OberhausenKategorie:LESUNG

Veranstaltungsdetails

Lange Zeit war Uie-Liang Liou auf der Suche nach ihrer Identität. Die Autorin des Buches Mein Onkel aus Taiwan kommt aus dem demokratischen Inselstaat Taiwan. Durch ihre Auslandserfahrung in Deutschland konnte Uie-Liang Liou viel über ihre eigene Identität lernen, die Geschichte ihres Landes besser verstehen und zugleich ihre Familiengeschichte aufarbeiten.

Nachdem Taiwan eine japanische Kolonie war, besetzt China das Land 1945. Uie-Liang Lious Onkel und dessen Freunde widersetzten sich dem totalitärem Regime Chiang Kai-sheks. Wegen eines Anschlags wurde ihr Onkel inhaftiert, angeklagt und grausam gefoltert. Lange Zeit „verschwand“ ihr Onkel aus dem Familienleben. Erst seit Uie-Liang Liou in Deutschland lebt, setzt sie sich mit ihrer Familiengeschichte auseinander. Sie reist in die Vergangenheit zurück und sucht dabei den Kontakt zu ihrem Onkel. Was lange Zeit verschwiegen blieb, konnte endlich ausgesprochen werden.

Im Rahmen der Refugee Week veranstaltet IN VIA Augsburg e.V. Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit in der Diözese Augsburg gemeinsam mit der Autorin Uie-Liang Liou eine Lesung. Persönlich und hautnah erfahren wir Lious Geschichte über Chinas Einfluss auf den demokratischen Inselstaat. Ein Konflikt, dass sich bis heute immer mehr zuspitzt.

Uie-Liang Lious wurde 1967 in Taipeh/Taiwan geboren. Das Buch Mein Onkel aus Taiwan ist ihr erstes Buch in deutscher Sprache. In Taiwan hat Liou 2014 und 2017 zwei Bücher publiziert. 2012 bis 2016 war Liou Vorsitzende des Taiwanvereins in Deutschland e.V. Von Beruf ist Liou Krankenschwester und schreibt privat viele Kurzgeschichten.

Mehr Infos

Veranstalter

IN VIA Augsburg e.V. Konrad-Adenauer-Allee 43, 86150 Augsburg

X