Jaroslav Rudiš: »Weihnachten in Prag«

Mit06Dez19:30Jaroslav Rudiš: »Weihnachten in Prag«19:30 𝗔𝗨𝗚𝗦𝗕𝗨𝗥𝗚 • Lesung und GesprächStadtbücherei Augsburg, Ernst-Reuter-Platz 1 VeranstalterAdalbert Stifter Verein MünchenDeutsch-Tschechische Gesellschaft (DGT) Augsburg und Schwaben e.V.⚠️ ANMELDUNG ERFORDERLICH ► 𝗞𝗟𝗜𝗖𝗞 ◄

Veranstaltungsdetails

Weihnachten, Heiligabend. Wahrscheinlich der ruhigste Tag des Jahres in Prag. Jaroslav Rudiš zieht durch die Metropole an der Moldau. Es schneit, es ist kalt, und die Straßen sind leer gefegt. Und doch begegnen einem überall die alten und neuen Geschichten dieser Stadt. Rudiš wartet auf seine Freunde und kehrt in der Zwischenzeit in einige Wirtshäuser ein. Hier trifft er bei frisch gezapftem Bier drei einsame Gestalten: Kavka (genannt: Kafka), den König von Prag und eine Italienerin aus Mailand. Sie alle erzählen von diesem besonderen Tag des Jahres. Von leuchtenden Birnen und wärmenden Händen, von Karpfen in Gurkengläsern, aus deren Augen noch die verstorbenen Bewohner der Stadt glotzen, und vom Christkind, das jedes Jahr in dieselbe Kneipe kommt und sich mit der ratternden Straßenbahn wieder davonstiehlt.

Bei seinem Weihnachtsspaziergang wird Jaroslav Rudiš von seinem besten Freund Jaromír 99 begleitet, der diese magische und auch tragikomische Wanderung durch das verschneite Prag illustriert hat.

⚠️ ANMELDUNG ERFORDERLICH ► 𝗞𝗟𝗜𝗖𝗞

Die Lesung erfolgt auf Deutsch.
Moderation: Sonja Hefele

Jaroslav Rudiš, geb. 1972 in Turnov im Böhmischen Paradies, gehört zu den renommiertesten tschechischen Schriftsteller*innen überhaupt. Bereits 2007 wurde er zu den 30 wichtigsten Persönlichkeiten Tschechiens gewählt. In Berlin entstand sein Erstlingsroman „Der Himmel unter Berlin“ (Nebe pod Berlínem, 2002). Für dieses Buch erhielt Rudiš im Jahre 2002 den Jiří-Orten-Preis. Der wegen seiner Kurzsichtigkeit „gescheiterte Eisenbahner“ (Selbstbezeichnung) hat sein natürliches Habitat in Zügen und Bahnhöfen Europas, schreibt dort und sammelt Geschichten. Der Roman „Winterbergs letzte Reise“ (2019) und die „Gebrauchsanweisung fürs Zugreisen“ (2021), sind auf Deutsch verfasst. Für seinen Beitrag zur Verständigung von Tschechen und Deutschen wurde der Autor von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Auch in seiner jüngsten Erzählung, „Weihnachten in Prag“, spielt der Hauptbahnhof eine zentrale Rolle.

Mehr Infos

Veranstalter

error: Content is protected !!
de_DEGerman