Florian Weber: »Die wundersame Ästhetik der Schonhaltung beim Ertrinken«

Fr14Apr20:00Florian Weber: »Die wundersame Ästhetik der Schonhaltung beim Ertrinken«20:00 INGOLSTADT • Roadtrip-Roman von Florian Weber (Sportfreunde Stiller) • 30. Ingolstädter LiteraturtageNeue Welt Ingolstadt, Griesbadgasse 7 | 85049 Ingolstadt Veranstalter30. Ingolstädter Literaturtage • Kulturamt Ingolstadt ► EINTRITT FREI!

Veranstaltungsdetails

Der Schrobenhausener Florian Weber schreibt auch Bücher, wenn er nicht mit seinen Bands wie z.B. den Sportfreunden Stiller unterwegs ist. Am Freitag, 14. April, liest er bei den Ingolstädter Literaturtagen. Moderation: Verena Brunner.

Und darum geht es in Webers Buch: Ein Mann treibt auf einer Kühlbox im Meer. Er kann sich an nichts erinnern. Durch aufblitzende Erinnerungen versucht er zu erforschen, wer er ist und was ihn in diese lebensbedrohliche Situation gebracht hat. Dabei spielen seine Kindheit, das Antiquitätengeschäft des Onkels in seiner Heimatstadt München, ein Klavier und eine Reise nach Amerika eine erhebliche Rolle. Ein Roadtrip und zugleich ein Vater-Sohn-Roman voller origineller Ideen und einer so rührenden wie unterhaltsamen Geschichte.

Florian Weber, 1974 in Schrobenhausen geboren und entwickelt, seit 1994 in München lebend und gereift zum Musiker (Sportfreunde Stiller, MS Flinte, Taskete!, Bolzplatz Heroes), Autor (bis dato zwei Romane), Radiomoderator, Journalist, ausstellender Künstler und Diplomsportwissenschaftler (zumindest laut Abschluss)

Eintritt frei!
Gesamtprogramm 30 Literaturtage Ingolstadt

Wegbeschreibung/Route siehe unten: Bei »So komm’ ich hin« eigene Startadresse eingeben

auxlitera empfiehlt:
• Di, 18. April – Durs Grünbein: Äquidistanz | Lechner Museum Ingolstadt
• Do, 27. April – Matthias Politicky: Alles wird gut. Chronik eines vermeidbaren Todes | Harderbastei Ingolstadt

Mehr Infos

Veranstalter

error: Content is protected !!
de_DEGerman