Ein Abend für Julian Assange

Mit26Okt19:00Ein Abend für Julian Assange19:00 MÜNCHEN: Eine Veranstaltung von PEN Berlin in MünchenClub Rote Sonne, Maximilianspl. 5 | 80333 München VeranstalterPEN Berlin

Veranstaltungsdetails

Eine Veranstaltung von PEN Berlin in München.
Das Programm des Abends:
Dokumentarfilm: Hacking Justice (aktualisiert) von Clara López Rubio.
• Podium: Margit Ketterle, (IG Meinungsfreiheit im Börsenverein des Deutschen Buchhandels), Angela Richter (Regisseurin, Free-Assange-Aktivistin), Ralf Nestmeyer (PEN-Berlin/Writers-In-Prison), Knut Cordsen (BR, Moderation), Patrick Bahners (FAZ), Friedrich Ani (Autor).
Live-Zoom: Chicks On Speed feat. Jeremiah Day performing »Two Songs (for Julian Assange)«

PEN-Club Berlin: »Seit über zehn Jahren lebt WikiLeaks-Gründer Julian Assange in Unfreiheit sieben lange Jahre als politischer Flüchtling in der ecuadorianischen Botschaft in London, seit 2019 in britischer Einzelhaft. Er ist inzwischen körperlich und seelisch schwer geschädigt, ein Ende des Alptraums ist nicht in Sicht. Weil Assange mit Wikileaks US-Kriegsverbrechen im Irak und in Afghanistan öffentlich gemacht hat, verfolgen ihn die Vereinigten Staaten mit unerbittlicher Rachsucht. Auch europäische Staaten haben sich durch Handeln (Großbritannien, Schweden) oder Unterlassen (Deutschland) mit diesem Justizskandal gemein gemacht. Darum veranstaltet PEN Berlin einen Abend für sein Ehrenmitglied Julian Assange. Denn Journalismus ist kein Verbrechen.«
Eintritt: 12 Euro.
Bildmaterial: Flyer PEN Berlin

Mehr Infos

de_DEGerman