Die Spiele des Jahrhunderts: Olympia 1972, der Terror und das neue Deutschland

Fr29Jul19:30Die Spiele des Jahrhunderts: Olympia 1972, der Terror und das neue Deutschland19:30 Lesung & Gespräch: ein Abend mit Roman Deininger & Uwe RitzerStadtbücherei Augsburg, Ernst-Reuter-Platz 1

Veranstaltungsdetails

Die preisgekrönten Journalisten Ritzer und Deininger (beide SZ) erzählen eine große Geschichte, die beinahe 100 Jahre umfasst und sich in den beiden Wochen der Olympischen Spiele verdichtet. 
Als Gast auf dem Podium: Münchens Alt-OB Christian Ude, der 1972 seine politische Karriere als Pressesprecher der SPD begann.

Raus aus den Schatten der NS-Zeit, den Wiederaufbau geschafft – 1972 reißt Deutschland die Fenster auf. Es herrscht Aufbruchsstimmung und die Olympischen Spiele sollen der Welt das neue, lässige Deutschland zeigen. Als ein Fest der Demokratie, als Gegenentwurf zur martialischen Propaganda 1936 in Berlin. Unter dem verwegenen Zeltdach verkörpern Mark Spitz, die junge Gold-Springerin Ulrike Meyfarth und die Sprinterin Heide Rosendahl mitten im Kalten Krieg den Traum vom friedlichen Miteinander. Doch dann setzt palästinensischer Terror alledem ein grausames Ende.

Mehr Infos

de_DEGerman