Daniel Bellingradt: Federkriege der Frühen Neuzeit

Mit25Okt18:15Daniel Bellingradt: Federkriege der Frühen Neuzeit18:15 𝗔𝗨𝗚𝗦𝗕𝗨𝗥𝗚 • Von Streitschriften bis zu Kriegsnachrichten • Dozent: Prof. Dr. Daniel Bellingradt,Uni Augsburg • Hörsaal II (Gebäude C), Universitätsstraße 10 | 86159 AugsburgEINTRITT FREI

Veranstaltungsdetails

Bild: © Uni Augsburg

Im Rahmen der Augsburger Historischen Ringvorlesungen spricht Prof. Dr. Daniel Bellingradt vom Institut für Europäische Kulturgeschichte über Federkriege der Frühen Neuzeit.

• Zur Reihe Augsburger Historische Ringvorlesung 2023: Krieg und Frieden. Historische Einsichten:
Gerade in Europa hatte man sich aufgrund der Erfahrungen zweier Weltkriege an eine Friedensordnung nur allzu gerne gewöhnt – die nukleare Abrüstung oder die Abschaffung der Wehrpflicht stehen sinnbildlich für die Devise: „Nie wieder Krieg!“ Nun tangiert uns der Krieg in der Ukraine in vielfältiger Weise unmittelbar: Das Begriffspaar Krieg und Frieden hat durch den russischen Überfall nicht nur eine neue, ungeahnte Aktualität erhalten, sondern es stellt sich auch die grundsätzliche Frage, wie die beiden Phänomene aufeinander bezogen sind – wie lässt sich der Übergang von einem Kriegs- zu einem Friedenszustand gestalten? Stellt der Krieg ein Mittel zum Frieden dar? Welche Rolle spielt die Erinnerung an den Krieg für die Bewahrung des Friedens? Wie lässt sich Vertrauen zwischen (ehemaligen) Kriegsparteien herstellen? Unsere Vorlesungsreihe beleuchtet anhand ausgewählter Beispiele von der Antike bis zur Gegenwart verschiedene historischen Konstellationen und versucht, wesentliche Faktoren für Krieg und Frieden sowie die Perspektiven der Akteure bzw. späterer Rezipienten zu analysieren. Sie lädt dazu ein, über entsprechende historische Einsichten nachzudenken und ins Gespräch zu kommen.
Mehr

Mehr Infos

error: Content is protected !!
de_DEGerman