Brecht und Konsorten • Paula Banholzer: So wie eine Liebe. Der unbekannte Brecht

Son14Mai11:00Brecht und Konsorten • Paula Banholzer: So wie eine Liebe. Der unbekannte Brecht11:00 »Liebste Bi«. Briefe an Paula Banholzer – mit Stefan SchönTelefonische Anmeldung • Fon 0821-4540815

Veranstaltungsdetails

Wie von vielen anderen zuvor wurde Paula Banholzer (1901 – 1989), Brechts ehemalige Jugendfreundin und Mutter seines ersten Sohnes Frank, vom damaligen Produktionsteam am Stadttheater Augsburg bei der Premierenfeier von Brechts Erstling „Baal“ 1978 gedrängt, ihre Erinnerungen des Zusammenlebens mit Bertolt Brecht zu Papier zu bringen (der Vortragende Stefan Schön war damals als Regieassistent dabei). Herausgekommen ist eine zu Herzen gehende Erzählung, in der wirklich ein anderer Brecht zum Vorschein kommt: ein liebenswürdiger, galanter junger Mann, charmant-unkonventionell, ja zuweilen auch skurril. Mit markanter eigener Note.
Komplettiert wird die Lesung mit dem O-Ton Brecht: aus den Briefen an seine Freundin und Geliebte Paula Banholzer, die Brecht immer zärtlich ‚Bi’ nannte. ‚Bi’ wie ‚bittersüß’.
Eine telefonische Anmeldung ist erforderlich: 0821-4540815.

Mehr Infos

Wann?

(Sonntag) 11:00

de_DEGerman