Juli,2022

Sam16Jul18:00Achter Literarischer SalonKnut Schaflinger & Martyn Schmidt: »Die Verdoppelung des Meeres« | Lyrik, Sprachkunst und poetisches Lied18:00 Chinesischer Saal im Schwäbischen Literaturschloss Edelstetten

Veranstaltungsdetails

Die Verdoppelung des Meeres: Lyrik, Sprachkunst und poetisches Lied

Schirmherrschaft: Ursula Fürstin Esterhazy
Moderation: Prof. Dr. Klaus Wolf, Vorsitzender des Vereins Schwäbisches Literaturschloss Edelstetten

In der Brechtstadt Augsburg zählen Knut Schaflinger und Martyn Schmidt zu den profiliertesten
Lyrikern, in der deutschen Lyrikszene zu den namhaften Vertretern : Schaflinger (*1951), ein versierter
Dichter des geschriebenen und gedruckten Worts mit bislang zwölf veröffentlichten Gedichtbänden,
und Schmidt (*1969), ein hochliterarischer Sprechdichter, der seinen Atem poetisch dem Klang, dem
Rhythmus und der Musikalität der Sprache widmet.

In ihrem gemeinsamen Lesungsprogramm »Die Verdoppelung des Meeres« lassen Schaflinger und
Schmidt zwei poetische Welt(en)meere, zwei Horizonte, aufeinander treffen. Die eigenwillige,
mehrfach preisgekrönte Lyrik Schaflingers verwebt sich mit Texten Schmidts, einem einzigartigen,
empfindsamen Grenzgänger zwischen Sprache und Klang. Dabei wird auch mal die ursprüngliche
Bedeutung des Wortes »Lyrik« – nämlich griech. lyrikós: »zum Spiel der Lyra gehörend, mit
Lyrabegleitung« – ernstgenommen und ein Text mit gezupfter Gitarre unterlegt.

Beide Lyriker tragen aus ihren neuen Veröffentlichungen vor. Aus Sprachgesten und Wortbildern
erschaffen Schaflinger und Schmidt ein Meer und Mehr an Sprache: Sprachfluss, Deutungswellen, eine
Lyrik, die daran erinnert, dass bereits Ingeborg Bachmann den Ozean nach Böhmen versetzte
(»Böhmen liegt am Meer«). Dabei verbindet beide Lyriker aus der Wasserstadt Augsburg (Unesco-
Welterbe Wassermanagement) die Liebe zur Sprache, die Verneigung vor der Kraft der Lyrik und ihr
gemeinsames Verständnis davon, dass jedes Gedicht ein Lied, und jedes Lied ein Gedicht ist.

Mehr Infos

Veranstalter

Schwäbisches Literaturschloss Edelstetten e.V.Prof. Dr. Klaus WolfTelefon: 0821 598 5621 | E-Mail: klaus.wolf@philhist.uni-augsburg.de Universitätsstraße 10 | 86159 Augsburg

X