Kategorie DISKUSSION | TALK

September

Mon26Sep19:0021:00Seneca: Die Briefe 20, 21, 22Lesung und Diskussion. Mit Susanne Niemann.19:00 - 21:00 vhs AugsburgKategorie:DISKUSSION | TALK,LESEKREIS | BUCHCLUB,WISSEN | VORTRAG | FÜHRUNG

Veranstaltungsdetails

„Bekräftige durch Taten deine Worte!“ (Brief 20). „Willst du den Pythokles wirklich bereichern, so darfst du nicht sein Vermögen vergrößern, sondern musst ihn der Geldgier entreißen.“ (Brief 21). „Niemand kann mit Gespäck auf dem Rücken in die Freiheit schwimmen.“ (Brief 22). Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lesen weiter in den tiefsinnigen, stets aktuellen Briefen des Philosophen Seneca. Lesung und Diskussion.
Dozentin: Susanne Niemann

Veranstalter

vhs Augsburg | Augsburger Akademie e.V.Weiterbildung für Augsburg & Umgebung in den Bereichen Sprachen, Gesellschaft & Kultur, Kunst & Musik, Gesundheit, Beruf und mehr. Die Augsburger Volkshochschule ist nach der Münchner und der Nürnberger die drittgrößte Volkshochschule Bayerns. Gegründet wurde sie am 19. März 1904 vom Oberbürgermeister der Stadt Augsburg Georg von Wolfram. Sie war die erste deutsche Volkshochschule, die international anerkannte Sprach-Zertifikate wie den Test of English as a Foreign Language (TOEFL) verleihen durfte. Ihr Programm umfasst jährlich über 3.700 Veranstaltungen aus Kursen, Seminaren, Workshops, Vorträgen, Symposien, Exkursionen, Städte- und Museumsführungen, Ausstellungen, Studienreisen, Foren und Kulturveranstaltungen, die von ca. 67.000 Menschen genutzt werden. Es sind neben 37 festangestellten Mitarbeitern etwa 650 freie Dozenten tätig.verwaltung@vhs-augsburg.de | Telefon: 0821/50265-0 | Fax: 0821/50265-19 Willy-Brandt-Platz 3a, 86153 Augsburg

Don29Sep10:0018:00Design Thinking: Familientag in der StadtbüchereiThema: Aufenthaltsqualität von Familien.10:00 - 18:00 Kategorie:AKTION | SONSTIGES,DISKUSSION | TALK,WISSEN | VORTRAG | FÜHRUNG

Veranstaltungsdetails

Im ersten Schritt ihres Design Thinking Prozesses hat sich die Stadtbibliothek Augsburg mit der Aufenthaltsqualität von Familien beschäftigt. Das Design-Thinking-Team hat eine Reihe von Familien in der Stadt befragt, um möglichst viele Erkenntnisse über ihre Wünsche und Bedürfnisse zu erfahren und daraus neue Ideen für die Stadtbücherei zu destillieren.

Diese Ideen sollen nun vorgestellt werden, gleichzeitig möchte das Design-Thinking-Team mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen. Dafür lädt die Stadtbücherei Augsburg zu ihrem Familientag am Donnerstag, 29. September, ein. Von 10 bis 18 Uhr können die Besucherinnen und Besucher alles über den Design-Thinking-Prozess erfahren und die »Prototypen« ausprobieren. Auf Kinder wartet ein kleines Rahmenprogramm.

Foto: Martin Schmidt

Mehr Infos

Wann?

(Donnerstag) 10:00 - 18:00

Oktober

Sam15Okt19:30AZ-Literaturabend mit Literarischem SalonMit Denis Scheck19:30 Stadtbücherei AugsburgKategorie:BUCHKULTUR,DISKUSSION | TALK

Veranstaltungsdetails

Zu Gast beim Literatur-Abend der Augsburger Allgemeinen ist der bekannte Literatur-Kritiker Denis Scheck, Übersetzer und Journalist in Hörfunk und Fernsehen. Seine pointierte Meinung über neue Bücher ist immer interessant. Seit 2019 veröffentlicht Scheck unter dem Titel Schecks Kanon einen Kanon von 100 wichtigen Werken der Weltliteratur. Im Literarischen Salon besprechen Richard Mayr, Marius Müller, Kurt Idrizovic und Stefanie Wirsching Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt.
Tickets: 12 Euro | Vorverkauf: Buchhandlung am Obstmarkt, Fon 0821. 518804

Mehr Infos

Veranstalter

Buchhandlung am Obstmarkt | BrechtshopTelefon 0821-518804 | Fax 0821-39136 Obstmarkt 11, 86152 Augsburg

Die18Okt19:0021:00Manfred Paulus: »Menschenhandel und Sexsklaverei«Begleitprogramm zu »gesichtslos – Frauen in der Prostitution«19:00 - 21:00 Hollbau im Annahof AUGSBURGKategorie:DISKUSSION | TALK,EINTRITT FREI,LESUNG,SACHBUCH | ESSAYISTIK

Veranstaltungsdetails

Lesung und Austausch. Manfred Paulus, Erster Kriminalhauptkommissar und Leiter des Dezernats zur Bekämpfung von Sexualdelikten/Rotlichtkriminalität in Ulm a.D., engagiert sich seit Jahrzehnten im Kampf gegen die organisierte Kriminalität im Rotlichtmilieu. Hierfür hält er Vorträge, reist für Präventionsarbeit nach Osteuropa und ist als Autor tätig.

Manfred Paulus präsentiert seine beiden aktuellen Werke. Das Buch „Menschenhandel und Sexsklaverei“ beleuchtet die Situation in den Rekrutierungsländern der „Ware Frau“ sowie die Anwerbungs-, Schleusungs- und Ausbeutungsmethoden mit dem Schwerpunkt Deutschland. Dabei wird in erschreckender Weise klar, wie sehr Deutschland als Zielland – und mit seiner Gesetzgebung – an dieser (organisierten) Kriminalität beteiligt ist. Das Buch „Zuhälterei gestern und heute“ beinhaltet einen Rückblick in die Geschichte der Zuhälterei seit vorchristlichen Zeiten. Am Beispiel mehrerer deutscher, österreichischer und Schweizer Großstädte führt es in die Gegenwart und damit hin zur organisierten (Clan-)Kriminalität, die das Geschehen heute in weiten Teilen beherrscht. Der Referent gibt damit einen spannenden Einblick in ein gigantisches deutsches Dunkelfeld.
Eintritt frei.

Mehr Infos

Veranstalter

Evangelisches Forum AnnahofDas Bildungs- und Begegnungszentrum der Evangelischen Kirche im Annahof bietet unter dem Motto „Bildung – Erlebnis –Zugang – Sinn“ Veranstaltungen zu den Themenbereichen Gesellschaft , Ethik und Verantwortung, Verhältnis der Geschlechter und Generationen, Religion und Kirche, Kunst und Kultur, Spiritualität und Sinnsuche.https://www.annahof-evangelisch.de/index.php/contact Fuggerstrasse 8, 86150 Augsburg

Sam22Okt19:0021:00Fatbardh Kqiku & Elona Beqira: »Diaspora Blues«Postmigrantische Perspektiven in eigener deutscher Lyrik – multimedial und interaktiv19:00 - 21:00 Kategorie:AUTORENGESPRÄCH,DISKUSSION | TALK,LESUNG,LYRIK

Veranstaltungsdetails

Postmigrantische Perspektiven in eigener deutscher Lyrik – multimedial und interaktiv. Die Autorin Elona Beqiraj und der Autor Fatbardh Kqiku ihre Gedichte mit dem Publikum teilen und ins Gespräch kommen über das Leben in der „Diaspora“. Mit ihren Werken „Und wir kamen jeden Sommer“ (Beqiraj, 2019) sowie „Zwischen den Rissen“ (Kqiku, 2021), zeigen Elona und Fatbardh unterschiedliche Erfahrungswelten migrantischer Menschen in der „Diaspora“ auf, die mehr als ihre „Identitätskrise“ sind und keineswegs als eine homogene Gruppe betrachtet werden sollten. Aus einer queeren und feministischen Perspektive sprechen sie über Themen wie Krieg und Flucht, Vaterfigur, Liebe und Trauer, Homosexualität im albanischen Kontext und Othering in Deutschland.
Eintritt frei, Spenden erbeten
Mitveranstalter: OpenAfroAux

Mehr Infos

Wann?

(Samstag) 19:00 - 21:00

Son23Okt15:30Joe Bausch: »Jedes Verbrechen beginnt im Kopf«NEUSÄß • Talk & Lesung mit Deutschlands bekanntesten Knastarzt15:30 Stadthalle NeusäßKategorie:DISKUSSION | TALK,LESUNG

Veranstaltungsdetails

Blutspuren in der Stadthalle: Talk & Lesung mit Deutschlands bekanntesten Knastarzt. Die meisten kennen den Schauspieler Joe Bausch (Bild, Foto: © Wolfgang Schmidt / Ullstein Verlag) aus dem Kölner Tatort als Rechtsmediziner Dr. Joseph Roth. Die wenigsten kennen ihn hoffentlich aus dem Knast. Denn in Deutschlands größtem Hochsicherheitsgefängnis in Werl war er über 30 Jahre lang Anstaltsarzt. Sehr unterhaltsame Stories aus dieser Zeit präsentiert Joe Bausch mit True-Crime-Moderator Dr. Tino Grosche in Neusäß.

Nicht nur als Schauspieler und Arzt ist Joe Bausch erfolgreich, auch als Autor. Sein Buch Knast, das 2012 bei Ullstein erschien, war ein Spiegel-Bestseller, ebenso sein Buch Gangsterblues aus dem Jahr 2018. Auch sein neustes Buch Maxima Culpa. Jedes Verbrechen beginnt im Kopf, das im Juni 2022 erschienen ist, wird Thema in Neusäß sein. Die Protagonisten in den Büchern von Joe Bausch sind seine Patienten und damit Mörder, Dealer, notorische Betrüger, Vergewaltiger oder sie haben schwere Raubüberfälle begangen. Sie alle wurden zu hohen Haftstrafen verurteilt. Hin und wieder sprechen sie über ihre Straftaten: der psychopathische Serienmörder über eine eiskalte Entführung, die beiden Halbbrüder über einen fast perfekten Mord an einem Geistlichen oder der Rettungssanitäter über den Zufall, der ihn zum Verbrecher machte, und das mit verheerenden Folgen. Sie alle vertrauen sich Joe Bausch an und lassen ihn tief in den Abgrund ihrer Seele blicken. Joe Bausch ist überzeugt: jedes Verbrechen beginnt im Kopf des Täters.

Diese Veranstaltung wird gefördert von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien.
Foto: © Wolfgang Schmidt

Mehr Infos

Veranstalter

Stadthalle Neusäß | Stadt NeusäßKulturbüro der Stadt NeusäßFon 0821. 4606-148 Hauptstraße 28 | 86356 Neusäß

Mon24Okt19:3021:00OnlinePreisträger*in des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels 2022 in Diskussion Online-Vortrag: vhs.wissen live.19:30 - 21:00 Zoom | Online-Veranstaltung vhs AugsburgKategorie:AUTORENGESPRÄCH,DISKUSSION | TALK

Veranstaltungsdetails

Die Preisträgerin bzw. der Preisträger des Friedenspreises ist vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels eingeladen, an einer Diskussionsveranstaltung am 24.10. teilzunehmen. Sobald feststeht, wer den Preis erhält, folgen weitere Informationen. In Kooperation mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels.

Systemvoraussetzungen für die Webinar-Software Zoom:
https://vhs.link/4dN9zY

Auf folgender Webseite können Sie testen, ob Ihr System geeignet ist:
https://zoom.us/test

Der Vortrag findet online mit der Webinar-Software Zoom statt. Bitte geben bei einer telefonischen Anmeldung Ihre E-Mail-Adresse angeben, damit die vhs die Zugangsdaten zuschicken kann.
Technische Voraussetzungen für die Teilnahme: Desktop-Rechner oder Notebook, iPad oder iPhone sowie eine Webcam und ein Headset. Die Internetverbindung sollte mindestens eine Bandbreite von 6 MBit/s haben, empfohlen sind 16 MBit/s. Wir empfehlen, kein WLAN, sondern eine drahtgebundene Internetverbindung zu nutzen.

Mehr Infos

Wann?

(Montag) 19:30 - 21:00

Veranstaltungsort

Zoom | Online-Veranstaltung vhs Augsburg

Veranstalter

vhs Augsburg | Augsburger Akademie e.V.Weiterbildung für Augsburg & Umgebung in den Bereichen Sprachen, Gesellschaft & Kultur, Kunst & Musik, Gesundheit, Beruf und mehr. Die Augsburger Volkshochschule ist nach der Münchner und der Nürnberger die drittgrößte Volkshochschule Bayerns. Gegründet wurde sie am 19. März 1904 vom Oberbürgermeister der Stadt Augsburg Georg von Wolfram. Sie war die erste deutsche Volkshochschule, die international anerkannte Sprach-Zertifikate wie den Test of English as a Foreign Language (TOEFL) verleihen durfte. Ihr Programm umfasst jährlich über 3.700 Veranstaltungen aus Kursen, Seminaren, Workshops, Vorträgen, Symposien, Exkursionen, Städte- und Museumsführungen, Ausstellungen, Studienreisen, Foren und Kulturveranstaltungen, die von ca. 67.000 Menschen genutzt werden. Es sind neben 37 festangestellten Mitarbeitern etwa 650 freie Dozenten tätig.verwaltung@vhs-augsburg.de | Telefon: 0821/50265-0 | Fax: 0821/50265-19 Willy-Brandt-Platz 3a, 86153 Augsburg

November

Son13Nov18:00»Ich bin überall ein bisschen ungern«Veranstaltung zum Gedenken an das Novemberpogrom | Lesung, Gespräch, Musik.18:00 Sensemble Theater | AugsburgKategorie:DISKUSSION | TALK,LESUNG,MUSIK, FILM, THEATER, KUNST,WISSEN | VORTRAG | FÜHRUNG

Veranstaltungsdetails

Mit Michael Bernheim im Gespräch mit Museumsdirektorin Carmen Reichert (Jüdisches Museum Augsburg-Schwaben). Lesung: Tinka Kleffner. Musik: Dominik Uhrmacher.

Jüdinnen und Juden wurden während des Nationalsozialismus gezielt gedemütigt, verfolgt und ermordet. Mit dem Raub ihres Eigentums begann der NS-Staat sehr früh. Das reichte von alltäglichen Gegenständen, Kunstwerken, über Geld- und Anlagevermögen, bis hin zu Immobilien und Firmen.

Das passierte auch mit dem in Augsburg ansässigen Familienunternehmen  »R. Bernheim«, welches schon 1933 enteignet und in »Chemische Fabrik Pfersee« umbenannt wurde. Doch wie erging es den Familienangehörigen, welche Lebenswege schlugen sie ein? An diesem Abend wird Michael Bernheim im Gespräch mit Museumsdirektorin Carmen Reichert einen Einblick über die bewegte Familiengeschichte geben.

Mehr Infos

]
X