Ort | Region Landkreis München

September

Mit28Sep19:00Nachsommer der Dichter: Internationale Lyrik-LesungMÜNCHEN |Mit Frédéric Brun (Frankreich), Enzo Lamartora (Italien), Raphael Urweider (Schweiz), Eva Christina Zeller (Deutschland)19:00 Institut FrançaisKategorie:LESUNG,LYRIK

Veranstaltungsdetails

Diesmal öffnet das Institut Français München seine schönen Räume für den internationalen Nachsommer der Dichter. Auf dem Podium vermittelt Antonio Pellegrino polyglott und gewandt zwischen den Kulturen. Zu erleben ist ein spannendes Kaleidoskop aus Dichterstimmen verschiedener Generationen: In behutsamen und eindringlichen Bildern widmet sich Eva Christina Zeller, geboren 1960, großen Themen – dem Tod und Verlust eines geliebten Menschen, Formen der Liebe …. Ihr Unterm Teppich. Roman in 61 Bildern (Albert Kröner Verlag 2022) wurde von der Kritik sehr gefeiert (Denis Scheck, Felicitas Hoppe). Raphael Urweider, geboren 1974 in Bern, ist Lyriker bzw. Rapper, Musiker und Theaterautor. Seinem jüngsten Band wildern (Hanser 2018) attestiert Wulf Segebrecht: „größte Vielfalt der Perspektiven und Redeweisen: ein grellbuntes, welthaltiges Kaleidoskop“. Enzo Lamartora, geboren 1965 in Neapel, studierte Medizin. Spezialisiert in Psychiatrie und Psychoanalyse ist er Full Member renommierter Zusammenschlüsse internationaler Psychoanalytiker, arbeitete als Regisseur und Arzt und leitete 2002-2007 die Zeitschrift Passages; eine erste Auswahl aus seinem Werk wurde von dem österreichischen Dichter Hans Raimund ins Deutsche übertragen. Der Autor, Journalist und Herausgeber Frédéric Brun, geboren 1960 in Paris, erhielt 2007 den Prix Goncourt für den besten französischsprachigen Debütroman. Als begeisterter Leser u.a. von Novalis und Hölderlin betont er in Interviews immer wieder, dass seine Texte als Poesie aufzufassen sind.

Um Anmeldung wird gebeten bis zum 23. September 2022, unter: event.muenchen (at) institutfrancais.de oder: (089) 28 66 28 36.

Mehr Infos

]
X