Veranstaltungen an diesem Ort

Oktober

Mon17Okt19:30Matthias Brandt & Jens Thomas: »Psycho«Inszenierte Lesung der literarischen Vorlage mit Piano-Impro.19:30 Parktheater im Kurhaus GöggingenKategorie:LESUNG,MUSIK, FILM, THEATER, KUNST,SPOKEN WORD | PERFORMANCE | BÜHNENLITERATUR

Veranstaltungsdetails

»In Psycho habe ich das Publikum geführt, als ob ich auf einer Orgel gespielt hätte«, sagte Alfred Hitchcock im Gespräch mit seinem Bewunderer François Truffaut. Hitchcock hat »Psycho« als Experimentalfilm verstanden, der beim Publikum eine eindrückliche Wirkung zeitigen sollte. Der Schauspieler Matthias Brandt interpretiert dieses filmische Jahrhundertwerk nun gemeinsam mit dem Pianisten und Sänger Jens Thomas neu auf der Bühne. Brandt greift dabei auf Elemente aus der literarischen Vorlage zurück. Thomas, von der Süddeutschen als »Jimi Hendrix des Flügels« bezeichnet, improvisiert zu Brandt’s inszenierter Lesung einen Soundtrack. Dieser Abend ist nicht festgelegt und routiniert einstudiert, vielmehr lebt er von der intensiven, spontanen Interaktion zwischen beiden Akteuren.

Mehr Infos

Fr21Okt19:30Niedecken liest & singt Bob DylanEin musikalisches Special für Fans von Niedecken, Dylan und BAP19:30 Parktheater im Kurhaus GöggingenKategorie:LESUNG,MUSIK, FILM, THEATER, KUNST

Veranstaltungsdetails

Es gibt sicher keinen anderen deutschen Musiker, der eine solche Nähe zum Musiker und Literatur-Nobelpreisträger Bob Dylan hat, wie Wolfgang Niedecken. Seit Jahrzehnten prägt er mit seiner Band BAP und als Solomusiker die deutschsprachige Rockmusik und setzt sich dabei immer wieder mit dem Werk Bob Dylans auseinander: Im Jahr 2017 ist Niedecken im Auftrag des TV Senders ARTE zu einer Reise auf den Spuren von Bob Dylan aufgebrochen. Kreuz und quer durch die USA, wo er mit vielen ehemaligen Weggefährten, Fotografen, Journalisten und Musikern gesprochen hat, die kompetent über „Bob Dylan`s Amerika“ Auskunft geben konnten.

Sein Buch Wolfgang Niedecken über Bob Dylan (KiWi 2021) handelt von dieser Reise. Er schreibt über Querverbindungen zu seiner eigenen Biographie und die Berührungspunkte mit der Geschichte seiner mittlerweile seit 45 Jahren existierenden Band BAP. Vor allen Dingen erzählt er von dem großen Einfluss, den Bob Dylan auf sein eigenes Werk als Songwriter hatte und weiterhin hat. Wolfgang Niedecken wird im Parktheater von seinem langjährigen Freund, dem Pianisten, Arrangeur und Big Band Dirigenten Mike Herting begleitet.

Mehr Infos

November

Die01Nov19:30Axel Hacke liest und erzähltBuchvorstellung19:30 Parktheater im Kurhaus GöggingenKategorie:LESUNG

Veranstaltungsdetails

Axel Hackes (Bild, Foto: Matthias Ziegler) Lesungen sind Unikate, kein Abend ist wie der andere. Da hockt nicht einer hinter einem Tisch mit Wasserglas und Lampe und trägt aus seinem neuen Buch vor, wie das üblich ist, nein, Hacke sitzt auf einem Stuhl, redet über das Leben, erzählt von seiner Arbeit und hat alles dabei, was er im Leben geschrieben hat, na gut, eine Menge von dem und das ist sehr viel: tausende Exemplare seiner legendären Kolumnen aus dem Magazin der Süddeutschen Zeitung, darunter auch die ganz aktuellen der vergangenen Monate, dazu einen Stapel von Büchern, das ebenso komische wie verträumte und versponnene Sprachspielbuch Im Bann des Eichelhechts und andere Geschichten aus Sprachland zum Beispiel und selbstverständlich das Allerneueste: Ein Haus für viele Sommer, Geschichten aus dem Leben eines Mannes, der mit seiner Familie seit fünfzig alle Ferien in einem alten und sehr geheimnisvollen Turm in einem italienischen Dorf verbringt.

So entsteht jeden Abend (wenn es gut geht, und meistens geht es doch gut) – ein neues kleines Lese-Kunstwerk, in dem die hergebrachten Trennungen von ernst und unterhaltsam nichts bedeuten, weil in so einem Abend alles drin ist, das Heitere, das Philosophische und das brüllend Lustige. Man weiß nur vorher nie so genau: was?
Foto: Matthias Ziegler

Mehr Infos

Dezember

Fr16Dez19:30Georg Ried: »Oh du schöne Weihnachtszeit«Georg Ried liest, musikalische umrahmt.19:30 Parktheater im Kurhaus GöggingenKategorie:LESUNG,MUSIK, FILM, THEATER, KUNST

Veranstaltungsdetails

Stimmen, die verzaubern: Mit seiner unverwechselbaren Stimme liest der bekannte Autor, Regisseur, Fernseh- und Hörfunkmoderator Georg Ried auch in diesem Jahr wieder Besinnliches und Unterhaltsames aus seinem Buch »Oh du schöne Weihnachtszeit«, musikalisch umrahmt von zwei Sängerinnen und einer Harfenistin.

Georg Ried ist eine Kapazität für Brauchtum und Mundart in Bayern und vor allem bekannt als Moderator der BR-Kultsendung »So schön klingt Blasmusik«. Seine humorvollen und hintergründigen Texte sorge für die richtige Weihnachtsstimmung.

Mehr Infos

Januar

Mit11Jan19:30Pippo Pollina & Thomas Sarbacher: »Der Andere«Literatur trifft Musik19:30 Parktheater im Kurhaus GöggingenKategorie:LESUNG,MUSIK, FILM, THEATER, KUNST,SPOKEN WORD | PERFORMANCE | BÜHNENLITERATUR

Veranstaltungsdetails

Was geschieht, wenn Literatur und Musik sich begegnen? Oder wenn Lieder und Rezitationen sich vereinen? Der seit mehr als 30 Jahren in der Schweiz, genauer in Zürich, lebende italienische Cantautore Pippo Pollina hat seinen ersten Roman geschrieben. Dieser trägt den Titel Der Andere.

Es ist die Geschichte zweier Männer. Beide sind Ende der 1950er-Jahre geboren und wachsen weit voneinander entfernt auf. Der eine, Frank Fischer, lebt im niedersächsischen Wolfsburg, der Stadt von Volkswagen, einem bedeutenden Industriestandort mit vielen Emigranten aus den südlichen Ländern Europas. Der andere, Leonardo Conigliaro, Nanà genannt, lebt in Camporeale, einem kleinen Bauerndorf in Sizilien. Frank und Nanàs Geschichten entwickeln sich in scheinbarer Distanz und Verschiedenheit voneinander, dennoch gibt es viele Berührungspunkte. Nach und nach offenbart der Roman das unglaubliche Schicksal, das ihre Lebenswege auf überraschende Weise kreuzen lässt und die beiden für immer miteinander verbindet.

Auf der Bühne zwei Stühle, ein Tisch und eine Gitarre. Die rezitierende Stimme von Thomas Sarbacher, der ausgewählte Passagen aus dem Roman vorliest, dazwischen eingestreut die Lieder von Pippo Pollina, der die Erzählung mit seinem Gesang abrundet. Die beiden Künstler übergeben sich wechselseitig den Stab, auf eine Lesung folgt ein Lied, auf eine musikalische Einlage die Rezitation einer zentralen Stelle. Die Darbietung wird durch Fotografien im Hintergrund begleitet und visuell untermalt.

Foto: Maks Richter

Mehr Infos

Die24Jan19:30Roland Jankowsky: »Wenn Overbeck kommt...«Kriminelle Kurzgeschichten19:30 Parktheater im Kurhaus GöggingenKategorie:LESUNG

Veranstaltungsdetails

Seit vielen Jahren kennt man Roland Jankowsky (Bild, Foto: Alexandra Kaumanns) aus verschiedenen TV-Formaten. Wenn es zeitlich passt, verschlägt es ihn immer wieder auch auf die Bühne und ins Studio. Theater, Chansons, Lesungen und Hörspiele – Jankowsky ist breit aufgestellt. Es ist nicht zuletzt sein manchmal etwas sonderbarer Kommissar Overbeck, der die ZDF-Krimireihe Wilsberg nach über 60 Folgen in 20 Jahren in den Kultstatus erhob, und sich einer großen, immer noch wachsenden Fangemeinde erfreut – trotz der vielen Fettnäpfchen, in die er tritt.

Ausgestattet mit langjähriger Erfahrung als Radiosprecher und Vorleser, trägt Jankowsky ausgewählte ´kriminelle` Kurzgeschichten vor. Sein ´Alter Ego` scheint auch in diesem Genre präsent, sitzt uneingeladen am Lesetisch und kommentiert den Vortrag mit origineller Körpersprache, gelegentlichen Querverweisen und Bonmots. Ein subtiles, für den Zuschauer sehr unterhaltsam zu beobachtendes Spiel zwischen Vorleser und Schauspieler entwickelt sich und macht Jankowskys Lesungen zu einem augenzwinkernden, spaßigen Erlebnis. Der Kölner Schauspieler ist ein exzellenter Vorleser und seine Lesekunst verspricht allerbeste Unterhaltung.

Foto: Alexandra Kaumanns

Mehr Infos

X